21. Juli 2022
Dr. Jane Goodall bei TwoWings-Preisverleihung

Die TwoWings Award Ceremony fand am 14. November 2005 in der Eingangshalle des Naturhistorischen Museums Wien statt. Das TwoWings-Kuratorium verlieh den TwoWings-Award an Persönlichkeiten, die sich unermüdlich für die Entwicklungszusammenarbeit engagieren. Eines der Ziele der Preisverleihung war es, die Öffentlichkeit auf das Engagement und die Projekte der Preisträger aufmerksam zu machen. Nur so konnte gezeigt werden, was Einzelne bewirken können. Sponsoren übernahmen einen Großteil der Kosten für die Veranstaltung. Als Anerkennung für die Verdienste um Humanität und Philanthropie erhielten die Preisträger eine künstlerisch gestaltete Bronzefigur des Bildhauers Martin Müller.

Unter den 200 Anwesenden waren auch sehr prominente Gäste. Der Museumsdirektor Prof. Dr. Bernd Lötsch und der britische Botschafter in Österreich, John McGregor, begrüßten die Gäste. Anschließend begrüßte und bedankte sich Hubert von Goisern, der prominente österreichische Mundartsänger, von der Galerie aus mit Schimpansentönen bei Jane Goodall. Die Festrede mit der Verleihung des TwoWings Award (vergoldete Award-Statue) wurde vom Präsidenten des TwoWings Network, Dr. Gerhard Schweter, gehalten.

Jane Goodall bei TwoWings-Preisverleihung

Dr. Jane Goodall bei der TwoWings-Preisverleihung mit einigen der prominenten Gäste

Auf dem Foto sind von links nach rechts zu sehen: Museumsdirektor Prof. Dr. Bernd Lötsch - Britischer Botschafter John McGregor - Dr. Sarvenaz Ettehadieh - Dr. Jane Goodall- Präsident von TwoWings Network Dr. Gerhard Schweter - Österreichischer Mundartsänger Hubert von Goisern.

Die Zusammenarbeit von TwoWings und dem Jane Goodall Institut

Dr. Jane Goodall, die Gründerin des Jane Goodall Instituts, erhielt 2005 den TwoWings Award. Ihr Denken ist geprägt von der Motivation zum Schutz und Erhalt der Umwelt. Sie verfolgt bestimmte Qualitäten und Prinzipien zur Verbesserung der Welt und hat durch ihre Innovationen erfolgreich dazu beigetragen, eine friedlichere Welt zu schaffen.

2005 unterstützte TwoWings eines der 1994 entwickelten Programme des Jane Goodall Instituts, das "Lake Tanganyika Catchment Reforestation and Education Project" (TACARE), ein Projekt für die Region um den 52 km² großen Gombe National Park im Westen Tansanias. Dieser Regenwald des Nationalparks war der Lebensraum von Schimpansen und anderen Wildtieren, die durch die Abholzung zur Gewinnung von Brenn- und Nutzholz bedroht waren. Die Folgen waren langfristige negative Auswirkungen auf das Leben der Menschen und auf die Umwelt.

Jane Goodall bei TACARE

Jane Goodall zu Besuch bei TACARE (eines der Programme, die TwoWings unterstützt hat)

Das erfolgreiche Projekt unterstützt die Bewohner der umliegenden Dörfer und verbessert den Lebensstandard der Menschen auf nachhaltige Weise im Verhältnis zu ihrer Umwelt. Heute werden in Tansania im Rahmen des TACARE-Programms mehr als 170.000 Menschen in 25 Dörfern von Mitarbeitern des Jane Goodall Instituts unterstützt oder geschult. Sie arbeiten an der Anpflanzung von Bäumen und Sträuchern, der Förderung der Rechte von Kindern und Workshops zur HIV/AIDS-Prävention und -Kontrolle. In 45 Grundschulen und Kinderzentren in 20 Dörfern spielen die Kinder eine aktive Rolle bei der Entwicklung und Umsetzung von Projekten für Tiere, die Umwelt und ihre Gemeinden.

Eine bemerkenswerte Botschafterin für unseren Planeten

Dr. Jane Goodall, eine der weltweit führenden Ethologen, ist vor allem für ihre 60-jährige Studie über die sozialen und familiären Interaktionen von wild lebenden Schimpansen bekannt. Sie ist außerdem UN-Friedensbotschafterin und Ehrenmitglied des World Future Council. Dr. Goodall widmete ihr Leben der Aufklärung der Menschen und dem Schutz des natürlichen Lebensraums der Tiere. Für ihre jahrelange harte Arbeit und ihren unermüdlichen Einsatz wurde sie mit mehreren Umwelt- und humanitären Preisen ausgezeichnet.

"Es gibt noch vieles, wofür es sich zu kämpfen lohnt."

img